Lösegeld für „Sara“

Es ist die bislang unblutigste Episode unseres noch jungen Podcasts. Dafür ist sie umso wienerischer: Wir präsentieren eine „b’soffene G’schicht“, die das Land in Atem und – das darf man wohl sagen – auch bei Laune hielt. Einen Täter, der einem durchaus sympathisch sein kann. Eine gescheiterte Lösegeld-Übergabe. Sowie Manager und Politiker, die nach außen hin eine gewisse Unbedarftheit ausstrahlen. In diesem Sinn wünschen wir gute Unterhaltung mit „Die angeblichen Brösel“.

Unser Podcast erscheint aktuell im Wochentakt, jeweils am Donnerstag. Wie schon bekannt, könnt ihr uns via RSS-Feed abonnieren oder auf einer der nachfolgenden Podcast-Plattformen hören: Google Podcasts, Apple PodcastsSpotifyBreaker, Pocket Casts, Radio Public, TuneIn u.a. Wir arbeiten außerdem weiterhin daran, unsere Inhalte künftig auch noch über weitere Kanäle verfügbar zu machen. Zuletzt ist etwa Deezer dazu gekommen.

Review statt Lösegeld 😉

Ganz toll fänden wir es, wenn die eine oder der andere von euch Zeit findet, uns bei Apple Podcasts zu bewerten. Das geht für Nutzer der Apple Podcasts-App in iOS und MacOS – oder auch, falls ihr noch iTunes installiert habt. An dieser Stelle vielen Dank an Ninimaxi29, die/der uns mit dem allerersten Review und 5 Sternen eine ziemlich große Freude gemacht hat.

erste-Rezension_Apple-Podcasts_Wiener-Blut

Bei Fragen und Ideen zum Podcast kontaktiert uns gerne weiterhin über unsere Social Media-Kanäle und die Website. Wir sind auf Instagram, Facebook, Twitter und per E-Mail für euch erreichbar. Die ganz Mutigen können auch die Möglichkeit nutzen, sich per Sprachnachricht in den Podcast zu schmeicheln. Wir haben für diesen Zweck Profile bei Telegram, Signal  und WhatsApp angelegt. Die Podcast Posse ist dort jeweils unter +43 677 / 634 662 63 zu erreichen.

Wir sind schon sehr neugierig, wie die aktuelle Episode bei euch ankommt.

Habt’s euch lieb – und habt’s uns gern!

Header-Bild: (c) Daniel H. Tong / Unsplash.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ja, das ist ok.