Geständnis unter Folter

Diesmal entführen euch Claudia, Bernhard & Rita ins Kärnten des 18. Jahrhunderts. In unserer zweiten Folge „Weil der Freymann so brinroth is worden“ weihen wir euch in die Geheimnisse um ominöse Rauschmittel ein, schildern die Schrecken einer Folterkammer und fragen uns, wie lange wir wohl bis zum Geständnis aushalten würden.

Wer von uns dreien diesmal die Aufgabe erhält, ein wahres Verbrechen aus Österreich zu schildern, könnt ihr gleich jetzt kostenlos auf den folgenden Plattformen hören: 

Stationista,
– Apple Podcasts
Google Podcasts,
Spotify
Breaker,
Pocket Casts
Radio Public,
TuneIn oder
– Soundcloud

Ihr könnt uns dort überall folgen bzw. abonnieren. Wenn euch das lieber ist, geht das aber auch über unseren RSS-Feed.

Auch euer „Geständnis“ ist gefragt!

Da wir am kommenden Wochenende wieder im Studio sein werden, um neue Episoden aufzunehmen, möchten wir nochmals auf die Feedback-Möglichkeiten hinweisen: Kontaktiert uns über unsere Social Media-Kanäle (Twitter, Facebook oder Instagram) oder schreibt uns ein E-Mail über unsere Kontaktseite.

Es ist auch möglich, sich direkt in den Podcast einzubringen, und uns eine Sprachnachricht zukommen zu lassen. Dafür benutzt bitte einen von drei Messengern – WhatsAppSignal oder Telegram – und schickt euer Statement an die Nummer +43 (0) 677 / 634 662 63.

Wir sind gespannt! 

Habt’s euch lieb – und habt’s uns gern!

Header-Bild: (c) Rucksack Magazine / Unsplash.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ja, das ist ok.